Die Neue Pfarrkirche Verklärung Christi auf dem Berg in Rohrbach

Die Kath. Pfarrkirche “Verklärung Christi auf dem Berg” wurde 1959-61 von Alexander von Branca erbaut. Nach bisher nur kleineren Maßnahmen zum Bauunterhalt wurde von 2007 bis 2012 die erste umfassende Instandsetzung an dem unter Denkmalschutz stehenden Bau durchgeführt.

Das Planungsbüro für Umbau und Sanierung Dr.-Ing. Norbert Bergmann (jetzt Büro Bergmann GmbH) wurde mit den Architekturleistungen zur Instandsetzung der Pfarrkirche “Verklärung Christi auf dem Berg” beauftragt.

Weiterlesen

Die Pfarrkirche Maria Himmelfahrt in Partenkirchen

Nach der Zerstörung des barocken Vorgängerbaus durch eine Brandkatastrophe wude die Kirche 1868-1871 nach den Plänen des Münchner Architekten Matthias Berger im neugotischen Stil neu errichtet. Nachdem sich einige Rippenversatzstücke gelockert hatten, wurden im Dezember 2002 erste Notsicherungen durchgeführt. Die historische Ausstattung wurde im Rahmen der liturgischen Neugestaltung restauriert und mit modernen Elementen ergänzt.

Weiterlesen

Der sogenannte Kreuzgang der Pfarr- und Stiftskirche in Laufen

Die Pfarr- und Stiftskirche Mariä Himmelfahrt in Laufen an der Salzach wurde 1338 errichtet und ist damit die älteste Hallenkirche Süddeutschlands und der einzige aus dieser Zeit so vollständig erhaltene Bau Oberbayerns. Direkt an der Kirchenaußenseite befindet sich auf allen vier Seiten ein überdachter Umgang, der sogenannte Kreuzgang.

Weiterlesen

Die Jesuitenkirche St. Ignatius in Landshut

Die Jesuitenkirche St. Ignatius in Landshut wurde in den Jahren zwischen 1631 und 1641 am nördlichen Hangfuß unterhalb der Burg Trausnitz errichtet. Zur Verbesserung des weichen Baugrundes wurden die Fundamente auf Erlenpfählen gegründet. Risse im Bauwerk bildeten 2003 den Anlass für eingehende Untersuchungen und die folgende Nachgründung.

Weiterlesen

Der Kaiserdom in Königslutter

Schäden aus Durchfeuchtung und nachfolgender Salzbelastung an Wand- und Gewölbeoberflächen im Innenraum hatten Putz- und Malschichten angegriffen. Die Dachwerke waren an mehreren Stellen soweit geschädigt, dass die statische Funktion nicht mehr gewährleistet war. Eine Instandsetzung des Kaiserdoms wurde notwendig.

Weiterlesen

Die Filialkirche St. Nikolaus in Greiling

Die Pfarrkirche in Greiling zeigte insbesondere in der nordwestlichen Ecke des Langhauses starke Risse, die auf unterschiedliche Setzungen des Bauwerks schließen ließen. Die Zunahme der Rissbreiten signalisiert anhaltende Verformungen des Bauwerks und ließen eine Nachgründung nicht mehr weiter hinausschieben.

Weiterlesen

Die Stadtkirche in Bückeburg

Die evangelische Stadtkirche Bückeburg wurde im Zuge des Ausbaus der Residenzstadt unter Fürst Ernst zu Schaumburg-Holstein von 1610 bis 1615 errichtet. Während das Langhaus und der Chorabschluss noch im spätgotischen Stil gebaut sind, ist die Hauptfassade eines der bekanntesten Beispiele der Weserrenaissance mit bereits frühbarocken Elementen.

Weiterlesen

Die Stadtpfarrkirche Marä Himmelfahrt in Buchloe

Am 13.12.2015 wurde die Stadtpfarrkirche Mariä Himmelfahrt nach etwa eineinhalb Jahren feierlich für die Gemeinde wieder eröffnet.

Der Abschluss dieses Bauabschnitts war sogleich der Beginn der nächsten. Im Jahr 2016 erfolgte die Restaurierung der Ausstattung, mit dem Hochaltar und den Skulpturen im Chorraum.

2019 wird das Geläut erneuert.

Weiterlesen